Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Januar 2021


Dezember 2020

Die Glocken von St. Sebastian rufen

Vieles an Veranstaltungen und Zusammenkünften muss in diesen Wochen heruntergefahren werden. Die Gottesdienste sind Gott sei Dank erlaubt. Sie tun unserer Seele und damit unserem gesamten Wohlbefinden gut. So findet auch die Sebastianswoche vom 17. bis 24. Januar statt, allerdings zu angepassten Modalitäten.
Die begrenzte Sitzplatzkapazität macht eines Teils eine Erweiterung des Messangebots notwendig, andererseits müssen wir auf die Amberger Pfarreien, die bei uns zu Gast sind, Rücksicht nehmen. Doch lesen Sie selbst:
• Wie gewohnt finden um 15.00 Uhr die Andachten statt. Sie stehen unter dem Leitwort „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist“ (Lukas 6,36). Jeden Tag steht eines der sieben Werke der Barmherzigkeit im Mittelpunkt der Betrachtung.
• Außerdem bieten wir heuer jeden Werktag eine Frühmesse um 8.00 Uhr an.
• Weder für diese Frühmessen noch für die Andachten ist eine Anmeldung nötig.
• Die Abendmessen sind ausschließlich für die jeweiligen Pfarreien reserviert! Dort hat bereits im Vorfeld eine Anmeldemöglichkeit für die dortigen Pfarrangehörigen stattgefunden. Damit diese auch tatsächlich Platz finden, bitten wir Sie, die 8-Uhr-Messe oder die Andacht um 15.00 Uhr zu besuchen.
• An den beiden Sonntagsgottesdiensten am 17. und 24. Januar jeweils um 10.00 Uhr kann jede/r teilnehmen. Allerdings ist dazu unbedingt eine Anmeldung im Pfarramt St. Georg erforderlich (Kontaktdaten siehe Kästchen unten). Anmeldeschluss ist Freitag, der 15. Januar 2021.
• Am Samstag den 23. Januar, ist keine Abendmesse!


 

 




 

Pfarrbrief Weihnachten 2020


Dezember 2020

Die Wohnung unter den Segen Gottes stellen

Es ist guter Brauch, dass am Dreikönigstag unsere Häuser und Wohnungen gesegnet werden. Dazu werden nach dem Gottesdienst am Dienstag, den 5. Januar 2021, Päckchen mit Weihrauch, Kreide und Kohle zum Preis von 2 € angeboten.


 

 




 

Pfarrbrief im Dezember 2020


Dezember 2020

Warten und erwartet werden

Mit diesen Worten ist der diesjährige Hausgottesdienst am ersten Montag im Advent überschreiben. Wir sind gebeten, am Abend des 30. November Hauskirche zu sein – durch das gemeinsame Beten, Singen und Ruhig-werden. Im Heftchen ist auch der Hausgottesdienst für den Heiligen Abend abgedruckt.
Ein Exemplar liegt dem Pfarrbrief bei. Weitere Faltblätter liegen am Schriftenstand aus.